DDR Kleiderschrank Regalsystem “Sibylle”

Entwurf: Einrichtungsbüro Schkeuditz, Leipzig

Hersteller: VEB Möbelwerk Stralsund

Modell: Anbautypensatz Nr. 314

Material: Dekorfolie in Kirschholzoptik

Maße [HxBxT]: 218 x 98 x 45

Verkaufspreis: 790,- €

Das berühmte und mittlerweile neu aufgelegte schwedische Regalsystem von Nisse und Kajsa Strinning von 1955 diente dem Anbautypensatz Nr. 314 mit dem schönen Namen “Sibylle” als Vorbild.

Ähnlich wie Ihre bekanntere Schwedische Schwester, besteht die Sibylle aus einer Vielzahl von Leitern und Möbelkomponenten, die je nach Geschmack, Bedarf und Geldbeutel kombiniert werden konnten. Ein wesentlicher Unterschied besteht in der freitragenden Struktur des Systems. So müssen hier keine Leitern an der Wand montiert werden, da alle “bodenständig” sind. Das macht die Sibylle etwas altbautauglicher aber auch ein wenig instabiler als ihr Vorbild.

Aus der Serie bieten wir einen funktionalen Kleiderschrank mit zwei Regalböden an. Im Innenraum befinden sich verstellbare Fachböden und eine ausziehbare Kleiderstange. Der Schrank stammt aus der Spätzeit des Sibylle-Systems, in der bereits Dekorfolie statt Furnier verwendet wurde. Das Möbel besitzt noch den originalen Spritzlack aus Cellulosenitrat und ist in diesem Erhaltungszustand sicherlich ein mittlerweile seltenes Zeugnis der DDR-Wohnkultur. Die Leitern weisen leichte Abnutzungen im Lack auf, die von uns retuschiert wurden.